Hose

Eine Hose ist nicht gleich eine Hose. Hosen gibt es mindestens in so vielen unterschiedlichen Varianten, wie es unterschiedliche Menschen gibt, die sie tragen. Sowohl bei Frauen als auch bei Männerhosen gibt es daher verschiedene Faktoren, auf die es beim Kauf einer Hose zu achten gilt.
Die Zeiten, in denen Männer ihr Modebewusstsein nicht offen zeigen und ausleben durften, sind glücklicherweise längst vorbei. Der Mann von heute pflegt einen Stil, den er auch offen ausleben kann. Im Bereich der Businesskleidung ist dies allgegenwärtig und wird gerade an Sakkos, Anzügen, Hemden und Hosen deutlich. Bei Hosen ist es insbesondere der Schnitt, der modische Akzente setzen kann, hier hängt es stark von der Figur ab, welcher Schnitt letztlich am akzentreichsten ist. Grundsätzlich lassen sich durch einen geeigneten Hosenschnitt die, auch bei Männern durchaus vorhandenen, Problemzonen kaschieren. Um dies zu erreichen, sollte man jedoch auf eine fachkundige Beratung beim Kauf setzen. Bei Hosen und Hemden kommt es meist nicht auf Bequemlichkeit, sondern vielmehr auf die Passform an, gerade am Rücken oder an den Beinen, die man alleine (manchmal) nicht beurteilen kann.
Die Frage, ob der Griff zu einer Marken-, No-Name- oder Designerhose die richtige Wahl ist, lässt sich hingegen nur sehr schwer beantworten. Grundsätzlich zeigt sich im Durchschnitt, dass die Verarbeitung von Marken- und Designerhosen weitaus besser ist. Da der Markt jedoch durchaus als groß zu bezeichnen ist, gibt es mit Sicherheit auch eine Reihe an unbekannten Herstellern, die qualitativ hochwertige und somit besonders haltbare Hosen produzieren. Möchte man mit der Hose nicht, wie im Berufsleben oftmals üblich, repräsentieren, sondern sucht man letztlich ein bequemes und belastbares Kleidungsstück, so kann man mit einem Rückgriff auf unbekannte, aber hochwertig produzierende, Anbieter durchaus Schnäppchen machen und dennoch modischen Geschmack beweisen.
Neben dem Kauf der Hose über das herkömmliche Bekleidungsgeschäft, nutzen immer mehr Männer auch die Möglichkeiten des Internets zum Erwerb von Kleidungsstücken. Im Internet gibt es eine Reihe an Möglichkeiten, Hosen zu bestellen. Der Vorteil bei einer derartigen Bestellung ist in der Regel besonders in dem 14-tägigen Widerrufsrecht bei Fernabsatzverträgen zu sehen. Während es sich bei einem Umtausch aufgrund von Nichtgefallen im Ladengeschäft um Kulanz handelt, die auch einmal nur in Form eines Gutscheins gewährt wird, so besteht beim Kauf über das Internet ein Recht zum Umtausch gegen Bargeld. Gerade wer wenig Zeit hat, für den ist der Kauf von Hosen und anderen Bekleidungsstücken über das Internet eine durchaus gelungene Möglichkeit, Zeit zu sparen. Die Auswahl, die der Verbraucher zudem im Internet an unterschiedlichen Mustern, Passformen und Stoffen erhält, ist schier unerschöpflich. Der Freiheit und Individualität sind somit keine Grenzen gesetzt, was einen weiteren großen Vorteil der Kaufsituation darstellt. Und darin liegt natürlich noch ein weiterer Vorteil. Den meisten Männern ist es zuwider, auf der Suche nach einer Hose durch die City zu laufen, in Geschäften unterschiedliche Stücke anzuprobieren. Bei der Online-Bestellung, wie sie inzwischen fast schon üblich ist, kommt die Ware bequem per Post nach Hause und kann in Ruhe anprobiert werden – und vielleicht sogar, um die Wirkung zu testen, mit unterschiedlichen Kleidungsstücken aus dem eigenen Kleiderschrank kombiniert werden.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.