Freizeitschuhe

Was haben ein Turnschuh von Puma, ein Trekkingschuh von Adidas und ein Paar Sandalen von Reno gemeinsam? Nichts? Falsch! Bei all diesen Schuhen kann es sich um Freizeitschuhe handeln – wenn Sie es wollen! So unterschiedlich die Menschen auch sind, so haben sie auch die unterschiedlichsten Interessen und Hobbies, denen sie in ihrer Freizeit gerne nachgehen. Wenn sie nicht arbeiten müssen und nicht dem Zwang unterliegen, vielleicht eine bestimmte Art von Schuh zu wählen, der zum Auftreten im Job passen muss, dann wählen sie den Schuh, der dem Bewegungspotenzial Ihrer Freizeit entspricht. Ein Wanderer entscheidet sich für den Trekkingschuh, die Sandalen sind ideal für den Strandspaziergang und auch der Turnschuh muss nicht nur zum Sport getragen werden. Für jede Gelegenheit ist etwas dabei.
So ist es kein Wunder, dass jeder Bundesbürger im Durchschnitt elf Paar Schuhe bei sich zuhause stehen hat. Haben Sie weniger? Oder Ihre Frau mehr? Auch das ist ganz normal. Denn statistisch gesehen besitzen Frauen 14 Paar Schuhe, meist bis zu 6 Paar mehr als ihre Männer. Sie glauben, das sind viel zu viele Schuhe? Dann rechnen wir mal nach. Sie brauchen zwei bis drei Paar Schuhe für die Arbeit, mindestens ein Paar Turnschuhe fürs Fitnessstudio und die guten Lederschuhe fürs Theater. Zählen wir das gemütliche Paar Hausschuhe und die nützlichen Gummistiefel mit, sind wir schon bei sechs! Sie finden das zu viel? Lehnen Sie sich beruhigt zurück und denken Sie einmal kurz über die Promis aus Beverly Hills nach, die nach jedem Fernsehauftritt ihre Schuhe wegschmeißen, um nicht zweimal in demselben Modell abfotografiert zu werden. Anstatt sich Sorgen über zu viele Schuhe zu machen, sorgen Sie sich lieber darüber, ob sie bequem sind und zu Ihnen passen. Wenn Sie Ihnen gefallen, ihren Zwecken entsprechen und auch so qualitativ hochwertig sind, dass sie nach ein paar Monaten nicht gleich weggeworfen werden müssen, dann sind es gute Freizeitschuhe!
Und wer sagt, dass Freizeitschuhe nur praktisch und nicht hübsch sein können? Spätestens seit Ed Hardy ist der langweilige Turnschuh Schnee von gestern. Chucks in den buntesten Farben mit Motiven aus der Kunst des Tätowierens lassen jeden von Christian Audigier vermarkteten Schuh gut aussehen und bringen Leben in die Schuhschränke vieler Jugendlicher von heute! Wussten Sie übrigens, dass nicht wenige der Motive auf den Schuhen tatsächlich auch an Personen tätowiert wurden? Christian Audigier arbeitet nämlich eng mit dem Tattookünstler Don Ed Hardy zusammen, der seine Marke Ed Hardy gründete und sie dann von Christian Audigier lizensieren ließ. Er hatte bereits 25 Bücher mit seiner Frau über das Tätowieren und verschiedenste alternative Motive veröffentlicht, bevor er sich mit seinem jetzigen Partner zusammentat und die beliebten Designer-Chucks entwickelt wurden.
Doch auch wenn Sie kein Interesse an einer teuren Marke haben, dann lässt sich im Schuhgeschäft oder bereits online sicherlich das richtige Paar Freizeitschuhe für Sie finden! Mittlerweile kann man mit wenigen Klicks einen für jeden Typ passenden Schuh im Internet entdecken. Und dank einer ausgeprägten Modekultur, in der fast nichts mehr verpönt ist und es Style hat, nicht dem Style zu entsprechen, können Sie so ziemlich alles wählen, was Sie wollen. Ihre Freizeit – Ihr Freizeitschuh!

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.